26.11.2016
Unsere Herren Mittelbach, Mayr, Kameter und Uschold fuhren am Samstag zum Turnier des SC Wörnsmühl nach Miesbach. Nach neun Spielen stand der Gruppensieg mit 16:2 Punkten bereits fest. Das Endspiel gegen den TSV Irschenberg gewannen unsere Herren nach 6 Kehren mit 17:11 und holten sie sich somit den Turniersieg.

19.11.2016
Die Herren Mittelbach, Uschold, Mayr, Buchberger und Kameter fuhren am 19.11. nach Buchloe zur Vorrunde der 2. Bundesliga.
Unsere Herren hatten keine großen Hoffnungen, dass sie heute ein Spiel gewinnen würden. Dies änderte sich jedoch bei Turnierstart schlagartig: unsere Herren gewannen gleich die ersten 4 Spiele in Folge. Danach folgten ein paar unglückliche Niederlagen die sehr knapp verloren wurden.
Am Ende nach 11 Spielen standen 11 Punkte auf dem Konto. Dies ist eine gute ausgangsposition für die anderen beiden Wettbewerbstage im Januar.

12.11.2016
Beim Bei unserem Altherrenturnier waren es heuer wieder neun Mannschaften. Den Turniersieg holte sich der VorJahressieger TEV Miesbach wieder mit 12:4 Punkten. Das Turnier ging reibungslos und ohne Verletzungen über die Bühne und wurde von den Beteiligen als sehr positive Veranstaltung angesehen.

Beim gleichzeitig stattfindenden Herrenturnier kamen unsere Herren nicht so gut ins Turnier und verloren gleich die ersten beiden Spiele in der Früh. Daraufhin haben sie sich etwas zusammengerissen und konnten dann doch noch ein paar Spiele gewinnen. Und so schlossen unsere Herren Mittelbach, Uschold, Mayr und Kameter das Turnier mit einem 4. Platz und 10:8 Punkten ab. Ein besonderer Dank geht mal wieder nach Kreuth, die uns kurzfristig mit einer Mannschaft ausgeholfen haben.

04.06.2016
Und wieder ein 1. Platz für unsere Herren Erlacher, Mayr, Kameter und Uschold. Beim Jubiläumsturnier des SV Baiernrain-Linden mussten sie im 11 Mannschaften starken Feld nur zwei Spiele abgeben. Am Ende wurde es knapp, sie waren punktgleich mit dem 2. Platz, doch aufgrund der besseren Note setzten sie sich gegenüber dem EC Benediktbeuern durch.

15.05.2016
Zum diesjährigen Benediktenwandpokal in Benediktbeuern rückte die Mannschaft Erlacher, Mayr, Mittelbach und Uschold aus.
Bei schwierigen Bedingungen (Regen, Graupel, ...) konnten sie sich durch sehr gute Leistungen den ersten Platz in der Gruppe sichern. Im anschließenden Finale bekamen sie es mit dem SF Bichl zu tun. Das Finale wurde ziemlich spannend, die Bichler lagen in der letzten Kehre mit 3 Punkten im Vorsprung. Aber unsere Herren rissen sich noch einmal zusammen und konnten mit einem 7er in der letzten Kehre punkten und sich so den Sieg sichern!
Wir gratulieren zum Gewinn des Benediktenwand-Pokals!

27.02.2016
Die Herren starteten beim Warngauer Turnier mit den Schützen Mittelbach, Erlacher, Kleynmans und Kappelmaier aus Gachenbach. Sie schossen ein souveränes Turnier. Im ersten Spiel gegen Fischbachau mussten sie gleich ein unglückliches Unentschieden einstecken. Nach der Pause mussten sie dann das erste Spiel an Dietramszell abgeben. Anschliessend wurde eine Siegesserie hingelegt und das Turnier mit 17:3 Punkten und einer Stocknote von 4,119 gewonnen. Ein besonderer Dank geht an Matthias Kappelmaier, der uns als Schütze unterstützt hat.

Die AH war auch mit von der Partie. Sie schossen in der Besetzung Mayr, Kameter, Uschold und Strillinger und belegten den 3. Platz mit 13:7 Punkten.

13.02.2016
Eine Delegation des EC Marienstein zog es zu sportlichen Herausforderungen nach Peiting zum alljährlichen Duo-Turnier. Traditionell ist dieses Turnier mit Spitzenmannschaften bestückt, die alle wissen, wie der Stock läuft. Gerade der richtige Ansporn für unsere zwei Top-Schützen aus Marienstein, Erlacher und Quercher.
Nach überwiegend souveränen Leistungen kamen zwar Spiele, die man durch Unvermögen beider Schützen ums Schreiben verloren geben musste, letztendlich sprang jedoch ein 5. Platz beim mit 23 Mannschaften besetzten Duo-Turnier heraus.
Im Großen und Ganzen können die Herren mit dieser Leistung bei diesem stark besetzten Turnier mehr als zufrieden sein. Die Aushängeschilder des Vereins genossen den Tag mit sportlichen Herausforderungen, Begegnungen und Kräftemessen mit Freunden sowie tollem Eisstocksport. Weiter so Männer!

13.02.2016
Zum Seehamer AH-Turnier trat die Mannschaft des EC Marienstein als Titelverteidiger an. Fest mit dem Ziel, den Pokal wieder mit nach Hause zu nehmen stellten sich unsere Herren Mayr, Kameter, Strillinger und Uschold der Herausforderung. Nach einer guten Leistung und mit 15:5 Punkten sowie einer Note von 2,141 gelang ihnen die Titelverteidigung. Herzlichen Glückwunsch!

30.01.2016
Schaftlacher Turnier. Wieder nur ein 2. Platz für den EC Marienstein. Die Schützen Kameter, Mittelbach, Erlacher und Quercher traten an und wollten natürlich das Turnier gewinnen. Gegen die Auswahl Warngau/Hartpenning und Feilnbach hagelte es jedoch unnötige, bittere Niederlagen. Leider hat immer einer in der letzten Kehre ausgelassen und zum Teil wurden vorher wichtige Schüsse nicht abgetan. Aber gut, auch das fördert den Lernprozess...

16.01.2016
In Tegernsee fanden an diesem Samstag wieder der Silberne Eisstock sowie das AH-Turnier statt.
Bei der AH traten unsere Herren Mayr, Kameter und Uschold als Auswahl mit Georg Steinbacher (Unterstützung aus Reichersbeuern) an. Großteils lief es für sie ganz gut, wenn auch das Wetter (anhaltender Schneefall, mal mehr - mal weniger) manchmal dafür sorgte, dass das Massen relativ schwierig wurde. Am Ende belegten sie mit zwei verlorenen und einem unentschiedenen Spiel den 3. Platz.

Zum Silbernen Eisstock (der in den letzten zwei Jahren gewonnen werden konnte) trat die Mannschaft Erlacher, Quercher, Mittelbach und Killer H. an. Sie zeigten nicht immer die Leistungen, die sie zeigen könnten und unterlagen Mannschaften, denen sie eigentlich nie unterlagen. Aber gegen unsere Freunde aus Kreuth konnte einmal mehr ein Sieg eingefahren werden.
Letztendlich reichte es in diesem Jahr knapp nicht, den Pokal erneut zu verteidigen. Unsere Herren mussten den Gastgebern aus Tegernsee den Vortritt lassen, feierten im Anschluss an die Siegerehrung jedoch mit diesen deren Sieg und ihren eigenen 2. Platz noch ein wenig in der Tegernseer Schießstätte.
09./10.01.2016
Auch die 1. Mannschaft musste ausrücken - hier ihr Bericht:
"Am 09./10.01.2016 fuhren die Herren Stefan Quercher, Peter Erlacher, Phillip Kleynmans, Manfred Mayr und Hans Mielke nach Ruhpolding zur Rückrunde der 2. Bundesliga.
Aufgrund des Ausfalls des Biathlon Weltcups in Oberhof und dem Ersatztermin, parallel in Ruhpolding während unserer Meisterschaft, entschied sich die Mannschaft früher anzureisen um allen möglichen Verzögerungen aus dem Weg zu gehen.
Die Sorge, dass ein kleines Chaos in Ruhpolding zu erwarten war zeigte sich als unbegründet.
Wir waren so rechtzeitig in Ruhpolding, dass wir erst unsere Zimmer im Hotel beziehen konnten und den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück begonnen.
Genau bei diesem Frühstück haben wir uns unsere Taktik noch mal besprochen und uns auch ein bisschen heiß auf das gemacht, was kommen wird.
Nach der Meldung und dem Einschießen begann pünktlich um 11:00 Uhr der Wettbewerb.
Die Eisverhältnisse waren sehr gut und uns wurde klar, dass wir nur gemeinsam als Mannschaft bestehen können und uns gemeinsam verbessern müssen.
Das erste Spiel wurde gewonnen, die Nervosität legte sich, wir erkannten dass es ein guter Auftakt war. Auch wenn das zweite Spiel verloren wurde, so haben wir die sechs folgenden gewonnen und uns stetig von unserer Ausgangsposition Platz 21 verbessert. 
Nach dem ersten Wettbewerbstag waren wir auf dem 11. Platz, es wurden acht Spiele gewonnen, drei verloren und wir waren zwei Punkte hinter dem sechsten Platz. Unser Resümee nach dem ersten Tag war, nur gemeinsam als Mannschaft und mit Spaß haben wir Erfolg - und können in dieser Spielklasse bestehen. Unsere Taktik, welche wir ausmachten, hat sich mehr als richtig erwiesen und so wollten wir am nächsten Tag da weitermachen wo wir aufgehört haben.
Am nächsten Morgen begann alles ganz pünktlich um 08:00 Uhr, das erste Spiel hatten wir Pause. Wir begannen sehr zaghaft und waren mit dem Kopf nicht ganz da. Es war zu spüren, dass bei dem einem oder anderen das Denken einsetzte und die Möglichkeiten abgewogen wurden. Denn mit dem zwischenzeitlichen 9. Platz war der erneute Aufstieg schon greifbar. Am Ende stand nach den letzten 5 Vorrundenspielen ein Unentschieden auf unserem Zettel.
Dies bedeutete, dass wir gesamt 11. waren und auf Bahn 6 mit den Platzierungsspiel begannen.
Das Schreckgespenst Abstieg, welches schon auch (nach dem ersten Wettbewerbstag im November) über uns schwob, war weg: wir haben schon jetzt die Klasse gehalten!
Dies bedeute erstmal eine ungemeine Erleichterung bei allen. Es war aber auch auf dem Eis zu erkennen, dass jetzt die Luft raus war. So haben wir wiederum in den 4 Platzierungsspielen halb/halb geschossen und waren am Ende 12. der 2. Bundesliga im BEV
Abschließend kann man sagen, dass wir es geschafft haben gemeinsam als Mannschaft diese Herausforderung zu bestehen. Es wurde uns aber auch gezeigt, dass in dieser Klasse, der Weg zum Aufstieg machbar ist - genauso ist aber der Abstieg ebenfalls ein Thema, denn es liegt nicht viel zwischen diesen beiden Richtungen. Wir können von uns behaupten, den Klassenerhalt als bester Aufsteiger geschafft zu haben und sind auch berechtigt stolz darauf.
Bedanken möchten wir uns bei unseren Sponsoren und ganz herzlich noch einmal bei der Firma Stang für die ausgezeichneten Meisterschaftsstöcke!"
09.01.2016
Die 2. Mannschaft musste in Peiting zur Rückrunde der Bezirksoberliga antreten. Leider lief es nicht gut, sie belegten nur Platz 27 und steigen ab.
01.01.2016
Wir wünschen allen Mitgliedern und Besuchern ein gutes neues Jahr!